Ihr liebe Leut', was für ein Jahr,
es ist ja nix mehr wie's mal war,
Flüchtlingskrise, Terror, Kriege,
das Sommermärchen eine Lüge

bei der Vergabe wurde gezinkt,
bei Volkswagen nicht blos Diesel stinkt,
außer dem Ölpreis hat sich ja alles verteuert
für mich erst recht, ich hab' geheiert,

--- T U S C H ---

Zuerst zur Krönung der ärmlichen deutschen Stillstandspolitik,
zu hören von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig
der SPD-Mann sagt, die Kanzlerin sei ja SO SEHR beliebt,
ICH sag', weil's bei der SPD eh nur noch Schlappschwänz' gibt,

DER meinte, die SPD verzichte besser gleich auf einen Kanditat
weil's Deutschland mit Frau Merkel ja so viel besser hat
ich sag euch wie man so einen nennt,
der Mann ist verbal inkontinent.

das ist der Tiefpunkt deutscher Sozialdemokratie,
armseliger war dieser Saftladen wirklixh noch nie,
mit der Bedeutungslosigkeit unter der Union arrangiert
dazu noch Frau Nahles, die sich überhaupt nicht mehr ziert,

ihren Kopf direkt im Allerwertesten der Wirtschaft versenkt,
soziale Werte im Dutzend verschenkt
den Tag der Arbeit hat sie schon so gut wie gestrichen,
statt dessen schafft dieses Lobbyistenflittchen

den Tag der deutschen Tarifeinheit
Schluss mit dem Recht für die Kleinen auf Streik,
die SPDler haben doch keinen Arsch mehr in den Hosen,
gut –– Gabriel, dem seiner reicht locker für 3 bis 4 Genossen,

--- T U S C H ---

Und sonst? Gerüchteweise gibt sie es immer noch, die FDP,
allein das neue Logo tut schon in den Augen weh
die FDP meint DAS sei ja so schön, das wär' fast Kunst,
das beweist, die FDP hat wirklich von gar nix Dunst,

Kunst ist doch was schönes was man nicht wirklich brauch,
die FDP ist nicht schön, aber überflüssig sind die auch.
Doch damit war's nur leider noch nicht genug,
die haben ein neues Motto – FDP, der neue German Mut,

German Mut – wenn ich das schon hör' muss ich brechen,
von Deutschem Mut traut man sich hier ja nicht mehr zu sprechen,
Aber, German Mut, da kommt mir die „German Mutti“ in den Sinn,
ihr wisst was kommt – meine große Liebe, meine Kanzlerin

was hab' ich mich hier schon echoffiert,
die Frau als was weiß ich nicht was tituliert,
nicht, das ich sie JETZT gleich küssen wollt',
doch beim Flüchtlingsthema gehörte ihr, zeitweise, Achtung gezollt

das Deutschland hilft, so gut es eben geht,
wenn ein Kriegsflüchtling vor der Grenze steht,
nur dass sie gleich auch alle anderen mit herbestellt,
war dann doch eher subintelligent.

Und Grenzkontrollen hin oder her,
ich wüsst' schon gern wer bei uns wär'
und als der Pausenstuhl in Bayreuth dann unter ihr zusammenbrach,
war wieder alles beim alten – der Klügere gibt auch bei Wagner nach

--- T U S C H ---

Und sonst? Ganz rechts neben den Nazipack der NPD
tummelt sich der Volkssturm der AFD
das braune Pack nennt sich straflos Partei,
und keiner findet was dabei?

Die gehören mitsamt Pegida dichtgemacht,
bevor es wieder so ein Arschloch schafft
mit Terror und Schrecken uns zu beherrschen,
bevor wir wieder Bücher ins Feuer werfen,

bevor wieder Menschen ins Lager wandern,
und jeder sagt, das warn' die andern!
Lasst Hass und den braunen Mob nicht siegen,
lasst keine Steine mehr auf Fremde fliegen,

Zum Thema Zusammenleben das noch zum Schluss,
dass JEDEM hier, ob deutsch oder nicht, es klar sein muss,
dass hier Gleichheit gilt von Frau und Mann,
dass jeder seinen Glauben glauben kann

das Schwule und Lesben uns nicht stören,
wie Juden und Moslems zu uns gehören,
das das Grundgesetz für alle gilt,
das man Kinder nicht zur Ehe zwingt,

das man im Streit keinen ersticht,
und – – ja auch das man deutsch in Deutschland spricht.

--- T U S C H ---

Doch genug von den Irrungen der großen Welt,
willkommen hier in Darmstadt's Zirkuszelt,
und weil Fußball und Zirkus sich recht nah,
zuerst der Blick zur Lilien Merck-Arena,

kaum einer hätte vor drei Jahren gedacht,
wer hier plötzlich alles auf 98er Fan macht,
allen voran der grüne Chef vom Rathaus
für Fußball gibt der auf einmal Millionen aus,

ihr wisst, ich bin nun mal kein großer Lilienfan,
doch hier und heut will ich es eingestehn,
Da kämpfen alle für einen und einer für Alle,
wie ihr Lilien das macht, das tut auch mir gefalle

Doch die Frage bleibt! Trotz, der ganzen Euphorie,
wenn's schiefgeht, wer bezahlt dann wie?
Und welche von denen die heute noch Fan,
werden auch dann weiter zum Bölle gehn' ?

Ansonsten läuft beim Fußball alles wie geschmiert,
schon für die WM 2006 hat der DFB Millionen investiert,
blos heut' ist keiner mehr da, der den Grund dafür kennt,
die älteren Herren sind halt schon leicht DFBment

Niersbach stottert sich selbst aus dem Weg,
ja guat, den Kaiser schert so Kleinkram natürlich einen Dreck,
denn der Franz, der weiß halt wie das Leder läuft
wann man wie welche Stimmen bei der FIFA käuft.

Apropos, der Fußballweltverband, die FIFA,
Machtverhältnisse wie bei der Mafia
Der Oberpate Don Vito Blatter,
vergab die Weihnachts-WM nach Katar

und auch die Bundesliga stört sich nicht mehr dran,
HEISER: „Es gab wohl ein Angebot, das man nicht ablehnen kann.“
Blos der FIFA Hauptsitz in Genf sei jetzt - auf einmal - in Bedrängnis
man zöge bald um, in ein amerikanisches Bundesgefängnis.

--- T U S C H ---

Fuhr man im Sommer, wir sind zurück in Darmstadt,
von der ach so grün regierten Innenstadt,
Richtung Oarhellje, ganz ökologisch mit dem Rad,
und suchte nach Schildern oder Zeichen,
die einem den Weg hierher beschreiben,

da stand es am Lange Ludwisch, in grün auf weiß,
was hier längst jedes Kleinkind weiß
Arheiligen – du mein gelobtes Land
endlich hat auch die Stadtverwaltung es erkannt,

nur EINMAL hat der Herrgott Darmstadt geküsst,
genau hier - wo jetzt unser heilig Oarhellje ist!

--- T U S C H ---

Das mit dem Radwegweiser war übrigens ganz schön schlau ,
mit dem Auto steht man demnächst ja eh nur noch im Stau
weil die Frankfurter beim Merck nur aus zwei Spuren besteht,
und dort PKW-technisch demnächst sowieso nix mehr geht

Die jeweils halbseitige Fahrbahnverengung
führe laut Untersuchung zu keiner Verzögerung
auch dass man dann nur noch 30 fährt,
dort zu Fuß die Straße ohne Ampel überquert

hindere den Verkehr nicht an seinem Fluss,
glaubt eigentlich irgend jemand diesen Stuss?
Doch sind wir ehrlich, die geplante Veränderung
bringt ja auch manche Verbesserung

ja, auch für uns Mucker ist's gut, wenn Merck hier weiter investiert,
aber vor allem weil sich dann kein Klemmbacher mehr hierher verirrt,
die fahrn' in Zukunft schön um Oarhellje drum herum,
allein dafür steht man doch gern emal im Stau erum

--- T U S C H ---

wenn jetzt – vielleicht – der ein oder andere denkt,
das ICH Klemmbacher nicht leiden könnt,
oder meint, ich hätt' was gegen den Ort,
zumindest nix was wirkt, ach bleibt mer doch fort.

Doch mal im Ernst jetzt – ganz ohne Witz,
was dem KC Wixhausen jetzt widerfahren ist,
weil man das Bürgerhaus zur Notunterkunft macht,
gibt's in Klemmbach dies Jahr kaa rischdisch Fassenacht

und wenn ich auch sonst nur Spott und Häme über euch ausbreit',
ich sprech' für alle hier, das tut uns WIRKLICH von Herzen Leid.

--- T U S C H ---

Doch zurück zur Städteplanung von unserm Magistrat,
die ähnelt ja sowieso mehr einem Drahtseilakt,
so hat der vorherige, nur mäßig erfolgreiche Baudezernent
altersgemäß umgeschult – zum KCA-Seniorensitzungspräsident.

Doch jetzt mal angenommen, nur so ins blaue Gesprochen,
Du hättest die Merck Barierre wirklich mit dem Fahrrad durchbrochen
und wärst lebendig Richtung Oarhelljer Orstkern gekommen,
noch kein LKW hätt' Dich als Kühlerfigur vorne drauf genommen

Du hättest dein Vorderrad auch nicht in der Schiene verheddert,
wärst nicht in die Fiedlersee-Radweg-Haltestellenschikane gebrettert
du sähest aus der Ferne schon Patschull und Löweneck,
und dann, ja dann endlich erblickst Du IHN, deinen rettenden Steg,

das Meisterwerk Darmstädter Straßenbaupolitik,
der Welt kürzester Radweg, ganze 3 Meter mit Knick

--- T U S C H ---

Wer sich so was wohl ausdenkt? Es ist doch net zu fasse,
SO Leut' plane auch Jugendhäuser in der Geißengasse
die Stadt rechnete sogar mit einem Haushaltsüberschuss,
aber nur weil unsereins auf's Amt nach Darmstadt muss,

denn in unserer einstmals so schönen Bezirksverwaltung,
verwaltet Andi Schmitt nur sich und sein Dienstleistungsvakuum.
Ei dagegen ist der neue SGA-Präsident ja schon zu beneiden,
Herr Beißwenger kriegt kein Lohn, darf aber selbst was entscheiden,

--- T U S C H ---

Mir reicht's jetzt auch mit Politik und Weltgeschehn',
lasst uns lieber nach DIESEN Missgeschicken sehn',
auf die ihr euch doch so sehr freut,
so lang ihr nicht selber betroffen seid

Es war einmal im Muckerland,
als die Viola prüfend vor ihrem Spiegel stand,
Spieglein Spieglein an der Wand,
wer ist die schönste im Muckerland?

Oh liebreizende Viola, glaubt es mir,
ich sah noch KEINE die schöner war als ihr
Nur hat die Viola dem Spiegel nicht getraut,
vielleicht hatte DEN ja am Ende VW gebaut?

Und mit Selbstbildnistestsoftware versehen,
da wär' ja sogar der Protokoller noch schön.
Hilft nix, weil morgen ihr Geburtstag ist,
geht sie lieber noch mal zum Visagist,

und dieser Mann,er ist ein Meister,
mit Abdeckstift, Kayal und Fugenkleister,
danach hält es die Viola vor Neugier kaum aus,
nimmt, sischer ist sischer, eine Notfallmaske mit nach Haus

Und Daheim? Spieglein Spieglein an der Wand,
wer ist wohl jetzt die schönste im Muckerland?
Oh sternengleiche Viola, glaubt es mir,
noch keine lebte die schöner war als ihr

Doch die Viola glaubt es NICHT,
was der Spiegel zu ihr spricht,
und zum Glück, hat sie ja die Reservepackung,
Packungsbeilagen – Papierverschwendung,

viel hilft viel, denkt sie noch bei sich,
und schmiert die ganz' Packung im Gesicht,
Wem an dieser Stelle irgend etwas böses schwant,
Tags drauf – – kein Ton vom Spieglein an der Wand,
denn, unser Spiegel ein Modell von Welt,
weiß, wann man besser mal die Fresse hält,

sie hätt' die Packung lieber lasse solle,
wie ein 1a Hefeteig war die Viola aufgequolle
und Signalrot wird seit diesen Tagen,
beim Bund als Tarnfarb' aufgetragen!

--- T U S C H ---

Ist euch eigentlich der Name Big L noch bekannt,
Nein? Vielleicht die Schneefräs' vom Muckerland?
Egal, Big L, ein jeder weiß es, der ihn kennt,
gilt wie Beckenbauer schon fast omnipotent

er liegt in der Kurve auf, oder mal unterm Bock
spielt Ramsch und Null wie DER Skatgott
tut Pisten MIT und OHNE Ski hinunterbrettern,
doch sein neustes Hobby ist jetzt – ehrlich – klettern,

klar, unser Lotter macht auch gleich sein Eignes Ding,
und erfindet so den Trendsport Inhouse-Freeclimbing
ja, zum Klettern braucht der Big L nicht viel,
nur Schrank, Küchentisch, oder auch e paar Stühl,

stellt's euch BITTE vor, wie er da steht,
ohne Steigeisen, kein Sauerstoffgerät
nur mit Stuhl, Kraft und eisernem Willen
so will Big L DIE WAND bezwingen

das erste Drittel bis zum Basislager - quasi,
für IHN BESTENFALLS Aufwärmtherapie
da muss ER sich noch nirgends stützen
da kommt er nicht einmal ins schwitzen

wie einst Stallone ich kann's kaum beschreiben
sieht man Cliffhanger L den Schrank-Freeclimben
doch knapp unterhalb vom Handtuchgrat ist es passiert
Big L, schon halb auf dem Stuhl, das Gleichgewicht verliert

und der blind beherrschte Griff,
in diesem Moment, da geht der schief,
die Schwerkraft zog ihn gnadenlos zurück,
willkommen bei „Grundlagen der Physik“

--- T U S C H ---

Mein Protokoll, ist jetzt vorüber,
vielleicht sehn' wir uns ja mal wieder,
hier in diesem schönen Bau,
bis dahin macht's gut, danke für's zuhörn, servus tschüss und

H E L A U


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen