(mug) Pünktlich um 19:31 Uhr starteten die Ladies vom Damenelferrat eine Stimmungsrakete, die erst weit nach Mitternacht zur Landung kam.

 

Nach dem eindrucksvollen Einmarsch des Damenelfers, kam der Büttenredner „De Seppel“ auf die Bühne und berichtete über seine Probleme mit der Suche nach einer geeigneten Lebenspartnerin – Er hatte die Damen im Saal

ganz schnell in seinen Bann gezogen.

Das Männerballet, die Goldenen Reiter heizten die Stimmung mit ihrem Auftritt erst richtig an, die Gäste hielt es nicht länger auf ihren Stühlen. Gefolgt von der Männergarde des 1.KCA, die mit einem riesigen Applaus empfangen wurden. Die jungen Männer begeistern schon seit vielen Jahren bei der Damen- und auch den anderen Sitzungen des 1. KCA mit ihren Showtänzen. Danach begaben sich die Damen des Elferrates auf eine

Reise mit der Zeitmaschine (gemäß dem Kampagnemotto: Von Zukunft bis in die Vergangenheit – der 1. KCA reist durch die Zeit) und gaben eine Einlage zum Titel „Lets Twist again“. Nun begrüßte der Damenelfer Aurora DeMeehl, eine TravestieKünstlerin aus dem Darmstädter „Watzeviertel“ (Martinsviertel. Sie begeisterte mit ihren Vorträgen und Musikbeiträgen den Saal, unterstützt von ihrem musikalischen Begleiter „Herr Schmidt“ der auch zwischen den Zeilen mal ein Opfer der scharfen Zunge von Aurora wird. Nach Zugaben folgte die WAB Family Parcours, ein weiteres Männerballet die mit ihren akrobatischen Einlagen alle zum Staunen brachten. Die Körper flogen nur so über die Bühne, als wären es lebendige Sprungfedern. Das Publikum forderte immer wieder Zugaben.

Weiter ging es mit einer Zeitreise vom Elferrat „we will rock you“. Nun kamen Stefan und Silke auf die Bühne. Das

Gesangsduo des 1.KCA riss mit seinen Songs das Publikum von den Stühlen. Und beim Muckerlied gab es kaum noch ein halten. Kurz vor der Pause gaben die Blindschleichen (Männerballet) mit ihrem „Kampf um die Prinzessin“ der Stimmung noch ein Sahnehäubchen. Und nach der Pause kam das Männerballet „Just 4 Beer“ auf die Bühne. Sie informierten mit ihren Tanz- und Gesangseinlagen über das Grundnahrungsmittel

Bier. Nun kam die weltbeste Kerbmannschaft, die Kerbmannschaft Arheilgen zum Auftritt. Sie boten Showeinlagen aus dem Kerbprogramm der letzten zwei Jahre. Eine Kerbmannschaft die schon in die Profi kategorie gehört. Alles perfekt einstudiert sorgten sie für eine Stimmung im Saal, die kaum in Worte zu fassen ist. Schon kam auch wieder der Damenelfer mit einer musikalischen Zeitreise mit dem Song „Macarena“ Es blieb kaum Zeit zum Luft holen als die Konfettishooters aus Griesheim schon auf der Bühne standen. Auch dieses Männerballet konnte die Stimmung weiter nach oben treiben. Und dann kamen sie endlich, die „Billy Boys“ das

Männerballet des 1. KCA. Mit ihrem Astronautenoutfit und Alienskostümen begeisterten sie alle und durften die Bühne nicht mehr verlassen. Es wurden immer wieder Zugaben gefordert. Trainiert werden die Männer übrigens von Anja Jähne, die streng über die Perfektion wacht. Die Zeitreise des Damenelfers ging weiter mit dem Song 4 Gangnam Style. Als letztes Männerballettraten die Otown Players mit ihrem „Kampf um Troja“ auf. Eine sehr eindrucksvolle Darbietung unterstrichen von den mittelalterlichen Kostümen. Dann endlich kam der langersehnte Programmpunkt, Schlager- und Stimmungssänger Pascal Krieger betrat die

Bühne. Mit seinen Songs riss er alle mit. Das Publikum kam teilweise auf die Bühne und feierte dort mit und Pascal begab sich selbst zu den Gästen. Während seines Auftritts begleitete er den Damenelfer bei ihrem Ausmarsch. Es sang bis nach Mitternacht und die Gäste konnten sich kaum noch zurückhalten. Eine super

tolle Stimmung im Saal. Last but not least kam nach dem Auftritt von Pascal, DJ Arthur zum Zuge. Arthur legte nun auf und viele Gäste blieben und feierten noch bis tief in die Nacht hinein. Die Bilder von dieser und weiteren Sitzungen finden Sie --> hier


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen